Orangen-Huhn auf Sellerie-Kartoffel-Gemüse


Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: URL file-access is disabled in the server configuration in /homepages/16/d33285040/htdocs/foodlove/wp-content/themes/gallery/functions.php on line 345

Warning: file_get_contents(http://tinyurl.com/api-create.php?url=http%3A%2F%2Ffoodlove.de%2F2011%2F03%2F15%2Forangen-huhn-auf-sellerie-kartoffel-gemuese%2F) [function.file-get-contents]: failed to open stream: no suitable wrapper could be found in /homepages/16/d33285040/htdocs/foodlove/wp-content/themes/gallery/functions.php on line 345

Ein schnelles Feierabendrezept … diesmal hab ich „Soja-Saane“ statt normaler Sahne ausprobiert. Die schmeckt kaum anders und hat nicht den typischen Sojageschmack. Also eine Alternative, die sich deutlich länger im Kühlschrank hält.

  • 4 kleine Hähnchenbrustfilet ohne Haut
  • 1 Bio-Orange
  • 1 TL Rosmarin
  • 200 Gramm Kartoffeln
  • 6 Schalotten
  • 4 Selleriestangen
  • 4 TL Olivenöl
  • 200 ml Hühnerbouillon
  • 4 Safranfäden
  • 4 EL Soja-Saane
  • 2 Prise (Madras) Curry
  • Rauchsalz, Pfeffer

Hähnchenfilet salzen und pfeffern. Ein Stück Orangenschale und Rosmarin fein hacken und das Filet auf der Oberseite damit einreiben. Orange auspressen. Kartoffeln und Schalotten längs vierteln. Sellerie in lange Stücke schneiden.

Filet-Oberseite in einer mittelgroßen Pfanne in Olivenöl etwa 30 Sekunden anbraten. Wenden. Gemüse zugeben und 1 Minute andünsten. Bouillon und Safran zugeben und alles etwa 5-7 Minuten zugedeckt garen. Filet herausnehmen, kurz warm stellen. Orangensaft und Soja-Saane unter das Gemüse rühren, mit Salz, Pfeffer und Curry abschmecken und mit dem Filet anrichten.

    Orangen-Huhn auf Sellerie-Kartoffel-Gemüse

    Einen Kommentar hinterlassen

    Ihre E-Mail wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    *
    *

    Sie können diese HTML-Tags und -Attribute verwenden <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>